Startseite > Musik, You Tube > Das muss drücken im Gesicht!

Das muss drücken im Gesicht!

Ich gebe es ja zu, der Titel des Blogbeitrages ist mal voll Käse aber mir wollte einfach kein besserer einfallen.
Tja, worum es hier geht wollt ihr sicher wissen. Ganz einfach. Ich will in meinem Blog, in gewissen Abständen, eine Liste mit Songs posten die bei mir derzeit zum Alltag gehören. Sprich, ohne diese Songs ist meine Playlist nicht komplett. 😉

Ich würde mich auch freuen wenn ihr mir hier, oder vielleicht auch bei Twitter, anhand der Songs die ich hier vorstelle, weitere Songs oder Bands empfehlen könnt. Bin immer für neue gute Musik zu haben. 🙂

Den Anfang macht gleich mal ein Song der härteren Gangart. Gepflegter Deathcore aus den Staaten. Ist nicht Jedermanns Sache, aber ich höre das verdammt gerne.

Die nächsten zwei Songs dienen für mich jetzt schon zu Einstimmung auf Rock im Park, dass wieder im Juni statt finden wird. Über die beiden Bands brauche ich wohl nicht mehr all zu viel sagen. Ihr Erfolg spricht für sich. Ich freue mich jetzt schon darauf sie live erleben zu dürfen.


Nun kommen wir mal zu einer Band aus Deutschland. Segard dürfte noch nicht vielen ein Begriff sein, ich hoffe aber das sich das in Zukunft ändern wird. Die Jungs aus Nürnberg spielen aus meiner Sicht soliden Rock mit deutschen Texten.

Zum Abschluss für heute gibt es noch einen Klassiker/Evergreen. Ein Song der mich einen großen Teil meiner Jugend begleitet hat und den ich auch heute noch immer wieder sehr gerne höre. Stoner Rock ist eh ne feine Sache. 🙂

Ich hoffe die kleine aber feine Auswahl hat euch gefallen. Ich werde versuchen das Ganze beim nächsten mal noch etwas besser rüber zu bringen. Versprechen kann ich aber nichts. 😉 Habt einfach Spaß mit der Musik die ich euch hier ab und an präsentieren werde. 😉

PS. Kommentare mit weiteren Musikvorschlägen sind natürlich gerne gesehen. 🙂

Advertisements
  1. redcubes
    24. Januar 2012 um 21:27

    Was hip hop anbelangt bewegen wir uns auf einer ähnlichen Wellenlänge (cunnin lynguists). Seltsamerweise scheint das beim rock nicht der fall zu sein. Ich bevorzuge da die etwas melodiöseren und ruhigeren klänge. Zwei Beispiele: Thirteen senses und starsailor. Vielleicht kennst du die bands schon… und wenn nicht solltest du mal eine Suchaktion auf youtube starten.

    • 25. Januar 2012 um 18:37

      Habe mir die beiden Bands mal angeschaut und muss sagen, dass das jetzt nicht unbedingt mein Fall ist. Ok, wenn sie irgendwo im Hintergrund laufen während ich mit etwas Anderem beschäftigt bin würde mich das wohl auch nicht stören aber an sich ist das nicht ganz meine Richtung. 🙂

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: